Eichsfelder Autoren sind gefragt!

 

Nicht nur Markus Hoppe ist ein regelmäßiger Gast im Erzgebirge, ob als Tourist oder als Autor, auch Günter Liebergesell wird immer wieder gerne gebeten, aus seinen Büchern zu lesen. Rittergeschichten scheinen es den Erzgebirglern sehr angetan zu haben.

 

Die Gäste im Klinikum Miriquidi (lat. Miriquidi silva bedeutet zu Deutsch „Dunkel-, Finsterwald“) wurden mit Günters Geschichten verwöhnt. Lang anhaltender Applaus und eine herzliche Umarmung seitens der Ärztin waren Dank und Lohn für einen unterhaltsamen Abend.

 

Gütner Liebergesell schreibt dazu:

... die Ärztin fragte: "Darf ich Sie mal drücken?"

Ich glaube, ich habe genickt.

Sie nahm mich in den Arm und drückte mich. "Das war so eine schöne Lesung. Sie lesen ja die Geschichten nicht, sie leben sie ja. Vielen Dank für diesen Abend."