"Küss mich, Namibia!"

"Schreiben macht mein Leben bunt!"

 

"Lieb mich, Namibia" ist jüngst erschienen und das 2. Buch von Irmhild Ehrenberg über ein Land, das sie immer wieder gerne mit ihrem Mann bereist. "Küss mich, Namibia" erschien 2015 und hat schon da sehr beeindruckend gezeigt, wie sehr sich Irmhild Ehrenberg mit dem Land verbunden fühlt.

 

Spektakulär sind vor allem die Aufnahmen der Großwildtiere, die wir schon so oft im Fernsehen gesehen haben. Sie aber in natura vor sich zu haben, muss ein überwältigendes Erlebnis sein. Und genau dieses Erlebnis vermittelte meine Kollegin Irmhild auf ihrer Lesung am 20.02. in der Stadtbibliothek Heiligenstadt, auf Einladung von Jana Bauer und organisiert von ihren Mitarbeiterinnen Ines Höppner und Verena Link.

 

Irmhild Ehrenberg schreibt dazu:

Überwältigend! Die Diashow hat alles perfekt abgerundet.

 

...............................................

Am Ende der Veranstaltung bat Frau Monecke von der Volksbank um Spenden für ein Waisenhaus. Kontodaten können bei Jana Bauer, Stadtbibliothek Heiligenstadt, erfragt werden.

Christine Hoppe berichtet darüber:

Draußen war es nasskalt und ungemütlich. Umso schöner war es, in den gemütlichen, warmen Bibliotheksräumen, der Lesung von Irmhild Ehrenberg über das sonnige Namibia zu lauschen.

 

Der Raum war bis auf den letzten Platz gefüllt. Interessiert folgte das Publikum der spannenden Erzählung „Lieb mich Namibia“, die als Blog (bisher 3 Kapitel) auf der Seite von Irmhild Ehrenberg zu lesen und weiter zu verfolgen ist. Geschrieben ist das Werk schon fertig und erscheint nun nach und nach auf ihrem Blog.

 

Die Zuhörer genossen im Anschluss daran die eindrucksvollen Bilder von Namibia. Es war ein gelungener Abend, der sicher bei so manchem die Lust auf dieses Land, mit der einmaligen Tier- und Pflanzenwelt, geweckt hat.


 

Das stimmt! Nach Lesen des Zeitungsartikels von Claudia Götze, TA vom 22.02.2018, war mein Mann der erste, der sagte: "Da müssen wir auch hin!"

 

Ich weiß schon, was ich als nächstes tun werde: Ich werde meine Kollegin Löcher in den Bauch fragen, um mich optimal für meine nächste Reise vorzubereiten. Sie ahnen bereits, wohin es gehen soll? Na klar! So viel Liebe für ein Land wird Gründe haben. Und ich möchte mich auch von dieser wahrhaft einmaligen Tierwelt faszinieren lassen.

 

In diesem Sinne! Machen Sie das beste aus Ihrem Urlaub! Vielleicht treffen wir uns, während wir gerade dabei sind, die Elefanten an der Wasserstelle zu bestaunen und die Giraffen im morgendlichen Dunst zu fotografieren.

 

Ihre Astrid Seehaus