Halloween an Ostern

 

Eins der berühmtesten Osterituale in unserem Dorf ist das Eierrasseln. Die Kinder gehen mit dem lautesten Instrument, das sie haben – meist ist das ein Percussioninstrument – durchs Dorf und machen so viel Lärm, wie sie nur können. Damit wecken wir den Frühling und hoffen auf tolles Wetter – und gute Ausbeute! Man klingelt an jeder Tür und die Erwachsenen schenken den Kindern dann meistens Eierpackungen, deswegen auch „Eier“ rasseln. Aber auch Süßes und Geld werden verschenkt. Am Ende wird alles gerecht aufgeteilt und die Beute nach Hause geschleppt. Das Geld wird gespendet.


Eine private Ostertradition ist das „Ostereierrugby“. Zwei Teams, bestehend aus meinen Brüdern und mir, versuchen, ein rotes Plastikei in Besitz zu bekommen und auch zu behalten. Das Ei muss beschützt und umkämpft werden. Wichtig ist nur, dass man die Feiertagskleidung gegen Schlabberlook tauscht, denn Grasflecken sind garantiert!

 

Euer Markus Hoppe