Kulturcafé im Leinefelder Frauenzentrum

Michaela Kastner, Leiterin des Frauenzentrum Leinefelde, überreicht den Eichsfelder Autorinnen Heidi Zengerling, stehend, und Anneliese Blacha Blumensträuße
Michaela Kastner, Leiterin des Frauenzentrum Leinefelde, überreicht den Eichsfelder Autorinnen Heidi Zengerling, stehend, und Anneliese Blacha Blumensträuße

 

Von Irmhild Ehrenberg:

 

Ein  literarisch humorvoller  Nachmittag

 

 

Kurzweilig unterhaltsam boten die Mitglieder der Eichsfelder Autorengemeinschaft Anneliese Blacha und Heidi Zengerling  ein unterhaltsames Programm im Frauenzentrum Leinefelde.

 

 

Anneliese Blacha öffnete mit ihren interessant authentischen Spinnstubengeschichten die Tür zu ihrem eigenen Leben, die bei den Zuhörern viele Erinnerungen aufflackern ließen.

 

 

Heidi Zengerling las aus ihrem Buch „Rembrandt“ und dem  Autorengesamtwerken, wie zum Beispiel „ Leckeres Eichsfeld“ eigene Beiträge vor. Dabei kamen die Liebe zur Kunst, Professionalität, Sachkenntnis und Humor nicht zu kurz.

 

Die beiden Autorinnen ließen diesen sonnigen Nachmittag in die Herzen ihrer Zuhörer strahlen.

 

 

Begrüßung der Gäste durch die Leiterin des Frauenzentrums Michaela Kastner, links

Anneliese Blacha & Heidi Zengerling

 

Von Astrid Seehaus:

 

Frischer Wind weht neuerdings durch das Frauenzentrum Leinefelde. Michaela Kastner, die neue Leiterin des Frrauenzentrums, hat viele Pläne, die sie tatkräftig umsetzt. Eine regelmäßige Veranstaltungsreihe mit kulturellen Angeboten schwebte ihr vor.  Gedacht, getan. Sie setzte sich mit dem Undine Verlag in Verbindung, und so konnten innerhalb kürzester Zeit die Eichsfelder Autorinnen Anneliese Blacha und Heidi Zengerling für die Auftaktveranstaltung am 21.03.2019 im Frauenzentrum Leinefelde gewonnen werden.

Es war eine gelungene Lesung. Weitere Veranstaltungen, auch mit Autorinnen und Autoren der "Eichsfelder Autorengemeinschaft", sind geplant. Die Angebote im Frauenzentrum bereichern im außerordentlichen Maße das kulturelle Angebot der Stadt Leinefelde.

 

Verehrte Frau Kastner, wir vom Undine Verlag gratulieren zu diesem gelungenen Einstand!